Unsere Praxis

Operative Behandlung – Strabismus – Schielen

Neben seinem Facharzttitel zur Augenheilkunde (FMH Ophthalmologie) führt Dr. med. Johannes P. Eisenack zudem den Titel für Augenchirurgie (FMH Ophthalmochirurgie). Sein operativer Schwerpunkt bei der Augenchirurgie in Zürich liegt auf sämtlichen Schieloperationen vor allem für Kinder jeden Alters, aber auch für Erwachsene.

Rufen Sie uns ganz ungeniert an. Wir vereinbaren schnellstmöglich einen Termin.KONTAKT

Schielen bei Babys und Kindern

Strabismus, umgangssprachlich vor allem als Schielen bekannt, bezeichnet eine Abweichung von der Parallelstellung beider Augen. Eine koordinierte Zusammenarbeit ist aber erforderlich für die räumliche Wahrnehmung. Weichen also die Sehachsen voneinander ab, handelt es sich nicht nur um ein kosmetisches Problem, sondern um eine Störung bei der visuellen Entwicklung des Kindes. Da das Gehirn das schwächere Auge ausschaltet, kommt es häufig zu einer Schwachsichtigkeit (Amblyopie) und damit zu Sehstörungen, welche unbehandelt erhebliche Einschränkungen der Lebensqualität mit sich bringen können.

Frühzeitig diagnostiziert und behandelt bestehen sehr gute Erfolgsaussichten, dass Ihr Kind eine normale Sehfunktion und ein grösseres Gesichtsfeld entwickelt. Natürlich ist auch der kosmetische Aspekt nicht zu vernachlässigen. Je nach Schielwinkel ist eine Strabismus-OP der richtige Therapieansatz. Bei kleineren Fehlstellungen beziehungsweise geringgradigen Schielwinkeln beginnt die Behandlung mit einer Prismenbrille.

Termin

Leidet Ihr Kind an Strabismus? Vereinbaren Sie einfach einen Termin beim Kinder-Ophthalmologen Dr. Eisenack. Sollten Sie bereits Unterlagen von vorangegangen Untersuchungen haben, bringen Sie diese gerne mit.

Diagnose

Dr. Eisenack wird sich selbst ein Bild machen und Ihr Kind genau untersuchen. So kann er feststellen, welche Form vorliegt und wie ausgeprägt der Strabismus ist. Ausserdem wird auf eine mögliche Amblyopie geachtet.

Therapie

Anhand der Voruntersuchung und aufgrund seiner langjährigen Erfahrung sowie Fachkompetenz wird er Ihnen eine Behandlung vorschlagen, die den grössten und langfristigsten Erfolg verspricht, damit sich die Sehkraft Ihres Kindes verbessert.

Schieloperation: Strabismus mit einem Eingriff korrigieren

Sollte eine nicht-konservative Behandlung für den Strabismus nicht ausreichen, können Sie eine Schieloperation in Betracht ziehen. Die Position der Augenmuskeln, welche die Augen bewegen, wird hierbei korrigiert. Je nach Ursache für die Fehlstellung, können sie zurückgelagert oder gestrafft werden und somit die Zugrichtung verändert werden. Welche Korrekturen genau gemacht werden, ergibt sich aus den Ergebnissen der vorherigen orthoptischen Untersuchung. Ziel ist es, das schielende Auge möglichst geradezustellen und eine normale Sehachse zu erreichen. Der Zugang erfolgt über kleine Schnitte in der Bindehaut. Der Eingriff kann daher ambulant unter Vollnarkose durchgeführt werden, sodass Ihr Kind nichts mitbekommt, Sie es aber am selben Tag wieder mit nach Hause nehmen können. Die Strabismus-Operation gehört zu den risikoarmen Eingriffen und wird dennoch einen grossen positiven Einfluss auf die visuelle Entwicklung haben. In den meisten Fällen ist diese Strabismus-Behandlung erfolgsversprechend und führt zu einer annähernd parallelen Position beider Augen. Gerne werden wir Ihnen vor der Schieloperation den Eingriff ganz genau erklären.

Augenchirurgie in Zürich durch Dr. med. Johannes P. Eisenack

Die erste Kontaktaufnahme und die Voruntersuchungen finden alle direkt in unserer Augenarztpraxis in Zürich statt. Hier stellen wir die genaue Diagnose und beraten Sie zu möglichen Therapieansätzen. Entscheiden Sie sich für die chirurgische Korrektur, vereinbaren wir einen Termin in der Klinik. Schieloperationen führen wir am renommierten Kinderspital („Kispi“) in Zürich durch. Für die Nachsorge und gegebenenfalls die Weiterbehandlung der Amblyopie kommen Sie wieder in unsere Praxis.

Kontaktieren Sie uns unter +41 (0)44 251 50 05

oder senden Sie uns eine Nachricht.